Wale auf Ardley-Island beobachtet

Seit Ende Oktober weilen wieder ThINK-Mitarbeiter auf der russischen Forschungsstation Bellingshausen in der Antarktis. Im Rahmen eines vom Umweltbundesamt beauftragten Pinguin-Monitoringprogramms führen unsere Mitarbeiter in enger Kooperation mit der Arbeitsgruppe Polar- und Ornitho-Ökologie der Universität Jena um Dr. Hans-Ulrich Peter vielfältige Untersuchungen und Kartierarbeiten durch. Dabei führen Jakob Maercker und Max Haucke vom ThINK auch zahlreiche Drohnenflüge über die Esel-, Zügel- sowie Adelie-Pinguinkolonien auf Ardley-Island durch. Gegen Ende eines Befliegungstages tauchten plötzlich Wale in etwa 100 m Entfernung von der Küste Ardleys auf. Mit dem letzten geladenen Akku konnten mit der Drohne faszinierende Foto- und Film-Aufnahmen der Meeressäuger (https://youtu.be/mQThHXXdZgE) gemacht werden. Auch unsere Mitarbeiter sind auf dem Bild in ihrer Arbeitskleidung (zwei kleine orangefarbene Punkte) auf dem Festland zu erkennen.

 Wale in der Nähe von Ardley-Island

Login